Biene auf Blüte

Naturtreffpunkt

Natur erleben mit allen Sinnen

Startseite

Konzept

Veranstaltungen

Tipps für Eltern

Über mich

Galerie

Kontakt

Links

Impressum

++++++++++++Diese Seite wird gerade überarbeitet und steht Ihnen in Kürze vollständig zur Verfügung!++++++++++++++++++++

 

> Konzept der Naturerlebnisveranstaltungen

Naturerlebnistage für Kinder von 6 - 9 Jahren

Diese Veranstaltungsreihe richtet sich sowohl an Kinder, die lieber draußen spielen, als vor dem Computer sitzen,
als auch an Kinder, die den Mut haben, Ungewohntes auszuprobieren:

Wie läuft es sich abseits der gepflasterten Stadtstrassen?

Kann man Geräusche der Natur auf eine Landkarte zeichnen?

Brennen Brennnesseln wirklich?

Können wir weiter als ein Eichhörnchen hüpfen?

Im Wald mit verbundenen Augen - kann ich mich darauf verlassen, dass mein(e) Partner(in) mich sicher führt?

Ich biete Ihren Kindern vier bis sechs zusammenhängende Stunden in der Natur an, in denen ich auf der Grundlage der Naturpädagogik ganzheitliche Naturerfahrungen und Umweltbildung fördere. Es werden sinnlich-wahrnehmende, forschend-entdeckende, künstlerische, handwerkliche, spielerische, musikalische und meditative Aktionen eingesetzt. Die Erlebnisse der Naturerlebnistage bereichern den eigenen Erfahrungsraum der Kinder und bilden oft die Grundlage für Gespräche zwischen Eltern und Kindern auf familiären "Sonntagsspaziergängen". Ziel ist es, der Natur im Jahreslauf mit den Kindern zu begegnen. "Wiederbegegnungen" stärken das Selbstvertrauen. So kann ein Treffen im Herbst mit dem Baum, auf dem im Frühjahr ein Eichhörnchenkobel entdeckt wurde, nachhaltig in Erinnerung bleiben.

 

   Grünes Klassenzimmer - Naturerlebnistage für Grundschulklassen

Rahmenplanergänzende Programme

folgen

Erkläre es mir, und ich werde es vergessen.
Zeige es mir, und ich werde mich erinnern.
Lass es mich selber tun, und ich werde es verstehen.

(Konfuzius)

 

Blauer Schmetterling

Flügelt ein kleiner blauer
Falter vom Wind geweht,
Ein perlmutterner Schauer,
Glitzert, flimmert, vergeht.

So mit Augenblicksblinken,
So im Vorüberwehn
Sah ich das Glück mir winken,
Glitzern, flimmern, vergehn.

(Hermann Hesse)